Florence & der alte Fernand

Von Ivan Calbérac - Dialektbearbeitung: Gerhard Schütz

Kleines Theater am See - zum Dritten

Eine zart-bittere Komödie als Kammerspiel
Paris 2018, eine Wohnung, 4 Personen.
Sonst nichts - keine Verwechslungsspiele,
keine Mehrfachbelegung der Wohnung,
keine Leiche im Schrank,
kurz - einfach nichts von dem, was da
sonst manchmal so auf die Bühne kommt.

Was dann?

Fernand, ein alter, vereinsamter, verbitterter Mann.
Sein Sohn Philippe , den er sich so anders gewünscht hätte.
Seine Schwiegertochter Henriette, die er verachtet.
Und Florence, eine junge, unbeschwerte Frau,
die ein Zimmer in seiner Wohnung mietet.

Und jetzt?

Nur soviel:
Ein witziges Stück,
auch wenn die Schenkel unversehrt bleiben.
Ein nachdenkliches Stück,
auch wenn es nicht klebrig - tiefsinnig ist.
Ein musikalisches Stück,
auch wenn die Kommunikation nicht immer taktvoll ist.
Ein realistisches Stück,
auch wenn es trotzdem mehr ist als „das Leben“.
Ein emotionales Stück,
auch wenn es nicht gefühlig ist.

Aber schauen Sie selbst!